Das Abbild der Germania auf der Briefmarke

Was haben diclara schillinge Briefmarken Germania und das Niederwalddenkmal gemeinsam; es ist der Name. Das Niederwalddenkmal liegt am Rand des Landschaftsparks Niederwald oberhalb der Stadt Rüdesheim am Rhein. Erbauer dieses Nationaldenkmals war Prof. Johannes Schilling, dessen jüngere Tochter Clara Schilling stand Modell und trägt auch Ihre Züge.

Als Modell für die Germania Briefmarke wurde die Schauspielerin Anna Führing ausgewählt.
Anna Führing ist gebürtige Hamburgerin, hat eine klassische Ausbildung und spielte in mehren Bühnenstücken die Germania. 1891 besucht Kaiser Wilhelm II. in Düsseldorf das Festspiel, wanna fuehringo Anna Führing die Germania spielte.

Verantwortlich für den Marken Entwurf war der Grafiker Paul Eduard Waldraff, der Künstler an der Reichsdruckerei in Berlin war. Kaiser Wilhelm II. hat sich für den Entwurf des Künstlers Paul Eduard Waldraff persönlich entschieden.

Die erste Germania Briefmarke erschien am 1. Januar 1900 und löst zu Beginn des neuen Jahrhunderts die bisherigen Postwertzeichen der Reichspost ab. Die bisherigen Postwertzeichen trugen Ziffern, später den Adler mit kleinen und dann mit großem Brustschild. . Im Bestreben, auch die seinerzeit noch neben dem Reichpostgebiet bestehen Postanstalten der Königreiche Bayern und Württemberg mit ins Boot zu holen und damit den Partikularismus zu überwinden, verzichtete die Post darauf, nach dem Vorbild früherer deutscher Markenausgaben den höchsten Regenten des Staates als Motiv zu wählen.

Es gab keine andere Briefmarken Dauerserie in Deutschland die länger im Umlauf gewesen war als die Germania. 23 Jahre lang, herrschte das Abbild der Germania auf deutschen Postsendungen.

Die Germania Briefmarken trugen ab dem 1. Januar 1900 die Inschrift „Reichspost“ und mit der Ausgabe vom 1. April 1902 die Inschrift „Deutsches Reich“.

 

Quelle: Die beiden Damen Germania

   
© WhatsBriefmarken.de